Letzter Fahrtag

An alle treuen Besucher

der Eisenbahnfreunde München-Land e.V.

Am Sonntag den 16.Juni 2024 ab 11.00 Uhr

(bei jedem Wetter)

ist unser letzter Fahrtag.

Leider müssen wir unseren Bahnhof wegen Abriss verlassen.

Die Bahnsteige werden behindertengerecht umgebaut.

Aber keine Bange, wir kommen wieder.

Wir werden zusammenrücken um noch einen kleineren Teil unseren Anlagen zeigen zu können.

Eine Spielanlage für die kleinen Besucher wird es weiterhin geben.

Es muß auch niemand verhungern.

Es wird halt alles nur kleiner.

Bis dahin, eine schöne Zeit und bleiben sie Gesund.

Die Mitglieder der Eisenbahnfreunde München-Land e.V.

Ausstellung verschiedener Vereine in Poing

Ausstellung von verschiedenen Modelleisenbahnen

in der Turnhalle Poing 2023

Einladen der einzelnen Module

Karina arbeitet unter der Aufsicht von Lothar

Die Anlage steht

Andreas, Dieter, Franz, Lothar und Karina – Mitglieder der Eisenbahnfreunde München -Land e.V.

Abgestellte Züge warten auf der Kehrwendel auf ihren Einsatz

Hochgeschwindigkeitszug. Vorsicht Kurve

Lothar beseitigt  und repariert kleinere Schäden

Mit Vorspann gezogener Schnellzug

Aufbau der Spielanlage LGB – Gartenbahn für die kleinen Besucher zum selber fahren lassen

Alles unter Kontrolle. Die kleinen sind begeistert

Einige Bilder vom Fuhrpark LGB – Gartenbahn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Änderung der Öffnungszeiten von den Eisenbahnfreunden München-Land e.V.

Wir sind jeden Freitag (außer an Feiertagen) im Vereinsheim

Leider haben wir keine festen Öffnungszeiten (Wegen Mangel an Mitgliedern).

 

Für Besucher

 Wegen Terminvereinbarung bitte vorher anrufen.

Franz Mikudim: Tel: 0175/2740716

Vielen Dank für ihr Verständnis

 

Bahnof Hohenbrunn

Liebe Eisenbahnfreunde

Nach Rücksprache mit dem Hohenbrunner Bürgermeister und Gemeinderat müssen wir,

die Eisenbahnfreunde München-Land e.V.,das Bahnhofsgebäude komplett

bis Ende 2025 räumen.

Der Bahnhof ist das letzte und auch das älteste Gebäude, das auf der Strecke von

München nach Kreuzstrasse besteht.

Das Gebäude wurde 1904 errichtet und hat somit schwere Zeiten überstanden.

Zwei Weltkriege konnten dem sehr alten Objekt nichts anhaben.

Das Haus beherbergt den Verein auch schon fast 50 Jahre.

Schade!

Wieder Nostalgie, die der Umgestaltung und Moderniesierung zum Opfer fällt.

Der Bahnhof wird abgesrissen, weil die Bahnsteige behindertengerecht umgebaut werden.

Eine Rampe wird gebaut und die jetzt bestehende Unterführung soll erweitert werden.

Leider wurde die billigere Lösung mit zwei Aufzügen nicht akzeptiert.

Der Bahnhof erbaut im Jahr 1904 wird abgerissen.

Wegen Umbau der Bahnsteige muß der älteste Bahnhof

auf der S-Bahnstrecke von München nach Kreuzstrasse weichen.

Für zwei Aufzüge ist ausreichend Platz

Bahnsteig mit Abgang zur bestehenden Unterführung

Abgang zur jetzigen Unterführung zum Bahnsteig (vom Parkplatz aus)

Aufgang zu den bestehenden Bahnsteigen

Die LGB-Gartenbahn muß auch weg. Die Anlage war beliebt bei Jung und Alt.

Mitgebrachte Züge konnten die Besucher selbst fahren lassen.

 

Die Eisenbahnfreunde München-Land e.V.

bedauern den Entscheid des Bürgermeisters und des Gemeinderates sehr.

Wir hoffen, das der Verein bestehen bleiben kann, und bitten die Gemeinde um Hilfe.

 

 

 

 

 

 

Oldtimertreffen

Ein „ALTER KÄFER“

Nostalgie pur

Mit viel Liebe und Pflege wurde ein VW – Käfer wieder zum Leben erweckt.

Hier einige Bilder

S-Bahn und VW-Käfer: ettliche Jahrzehnte dazwischen

Die Restaurierung ist gut gelungen

Passt gut zu den Eisenbahnfreunden München – Land e.V.

Der Käfer vor dem Vereinsheim in Hohenbrunn

Aus einer anderen Perspektive

Das waren noch Zeiten: Wo Autos noch Autos waren.

Ein VW – Käfer 1302

Es gab keine Servolenkung, man musste selber schalten und die Fenster mit Kurbeln öffnen

Die heutigen Autos sind fahrende Computer

Tag der offenen Tür

Der erste Fahrtag nach der schweren Coronazeit war wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher interessierten sich für das schöne Hobby „Modelleisenbahn“.

Viele Fragen der Besucher wurden von Mitgliedern der

Eisenbahnfreunde München – Land e.V. beantwortet. 

Hier einige Bilder 

Die selbstgebackenen Kuchen von fleißigen Helfern

Das Grillteam, allzeit bereit

Ein kleiner Flohmarkt wartet auf Kundschaft

Die Spielanlage für die Kleinen

Im Bahnhof warten digitalgesteuerte Züge auf weitere Befehle

An der Landschaft wird wieder fleißig gearbeitet

Auch im linken Anlagenteil fehlt noch die Landschaft.

Unser Dream Team überlegt noch über das weitere Vorgehen.

Die Komandozentale, überwacht von Dennis und Tim 2

Tim 1 überwacht das Geschehen bei der Modulanlage Spur N

Im Vordergrund wird eifrig diskutiert

Michi am Schaltpult

Die Galileo – Anlage

Die Anlage wurde im Fernsehen auf Pro 7 gezeigt unter dem Motto von der Steinkohle, zur Atomkraft dann zur Windkraft.

Einige Bilder von der noch nicht fertigen LGB-Anlage

Die Eisenbahnfreunde München-Land e.V. bedanken sich bei allen Besuchern für ihr Kommen und die Fütterung der Spendenkassen

Die Gelder werden für die Instandhaltung

und Erweiterung der Anlagen verwendet.

Vielen Dank

 

 

 

Weihnachtsmarkt im Pfarrhaus

Am 11.12.2022 stellten die Eisenbahnfreunde München-Land e.V.

eine module Eisenbahnanlage zur Schau.

Für die kleinen Besucher wurde eine Anlage in der Spurweite „G“ zum selber fahren aufgebaut.

Auch eine Tombola gab es wieder.

Die Anlage für die Kleinen Besucher zum selber steuern.

Ein bisschen Werbung muß auch sein

Ein kleiner Zug – „Der Ameisenbär“

Die aufgebaute Tombola mit schönen Preisen

Die module Eisenbahnanlage in der Spur „N“

Ausschnitt vom Stadtmodul

Interessierte Besucher vor der N-Anlage

Gesammtansicht

Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen.

 

 

 

Neues Brückenmodul

Es gibt Neuigkeiten

Wir haben die schwere Coronazeit genutzt und weiter Module gebaut.

Ein Brücken – und Anschlußmodul wurde mit viel Arbeit und Fleiß

einiger Mitglieder gebaut, und in die bestehende „N“ – Anlage integriert. 

Brückenmodul im Rohbau
Anschlußmodul

 

 

 

 

 

 

Der Geländebau beginnt mit den ersten Gibsarbeiten. Dafür werden Gibsbinden verwendet.
Das zukünftige Bachbett ist schon zu erkennen.
Es grünt so schön

 

 

 

 

 

 

Das erste Bild vom Wasserfall und eine kleine Baumgruppe entsteht.
Der Wasserfall mit Bachlauf. Die Landschaft ist fast fertig.
Das fertige Brückenmodul in seiner ganzen Pracht

 

 

 

 

 

 

Erste Probefahrt mit dem Mauszug.
Nostalgie: Der TEE – Trans Europa Express.

Ein gelungenes neues Modul bereichert unsere „N“- Modulanlage.

Einen Dank allen, die aktiv am Bau des Modul`s mitgewirkt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                

           

 

 

Jubiläum in Hohenbrunn

 Ein Bahnhofsfest in Hohenbrunn: 100 Jahre Bahnstrecke

München – Giesing – Aying

am 22. / 23. Mai 2004

Wer hätte  vor 100 Jahren nämlich 1904, gedacht das an zwei vergnüglichen Maitagen des nächsten Jahrtausends, nämlich 2004, nicht nur das Leben in vollen Zügen auf den Bahngleisen, sondern auch zeitgleich zwischen den Bürgersteigen stattfinden würde. Zur Erinnerung an die historische Einweihung der inzwischen 100-Jährigen Lokalbahnstrecke Giesing-Aying mit Haltepunkt Hohenbrunn.

Der historische Dampfzug  mit der blauen Tenderlokomotive „TAG 7“ des bayerischen Lokalbauvereins,

Fabrikation: Krauss-Maffei 1936 , Fabriknummer 15582 

 

 

 

 

 

Die alte Dampflok „TAG 7“ bei der Einfahrt in Hohenbrunn

Begeisterte Besucher warten am Bahnsteig

 

 

                     Die alte Lok beim Wasserfassen

              und Bekohlen im Bahnhof Hohenbrunn

        2 Generationen: alte Dampflok “ TAG 7 “ und die  S 7

   

                              Schaffner in alter Uniform

 

 

 

Das Gibt es doch nicht, die Weiche klemmt

Weichen mussten noch von Hand bedient werden.

 

Geschichte über den Bahnhof in Hohenbrunn

Das Gebäude 2

Mit seiner ursprünglichen weißen Fassade zur Straße hin, immer wieder ein „gefundenes Fressen“ für Sprayer.

Wir haben einen Sprayer gebeten, die weiße Front mit einem Eisenbahnmotiv zu verschönern.

Und siehe da – keine hässlichen Schmierereien mehr zu sehen!

 

Der Bahnhof von der Seite

Aufgrund von diversen Umbauten

in den 1930er Jahren

erhält dieses Gebäude leider keinen Denkmalschutz.

 

 

Seitenansicht vom Bahnsteig ausgesehen

Das Bahnhofsgebäude erbaut um 1904

 

 

 

 

Die Ansicht von Norden

Rechts die Park & Ride-Anlage der DB

links im Bild hinten: das Nebengebäude  “ Haus 2″

 

 

Aus anderer Sicht

Vom Bahnsteig gesehen

Richtung Ottobrunn

 

 

 

 

Die Eisenbahnfreunde München-Land e.V. suchen Unterlagen über die Strecke in Schrift und Bild

Falls Sie uns weiterhelfen können, bitte melden sie sich.